Buchtipp zu ADHS bei Frauen "Die Chaosprinzessin" von Sari Solden

AD(H)S hat geschlechtsspezifische Komponenten. Hormone, insbesondere Östrogene, haben eine Auswirkung auf das Dopaminsystem. *Dieses Forum ist für Gäste lesbar.

Moderatoren: EmmaGSlehrerin, UlBre

Antworten
Hibbelanna
Beiträge: 39
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18

Re: Buchtipp zu ADHS bei Frauen "Die Chaosprinzessin" von Sari Solden

Beitrag von Hibbelanna » Mi 4. Dez 2019, 19:58

Nono hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 20:51
Eine Rezension dazu schreibt, dass ihr "Zwanghaft zerstreut" von Hallowell besser gefällt, weil im Buch Chaosprinzessin angeblich vorrangig die Probleme von Heimchen am Herd dargestellt würden...
Das ist mir bei Büchern über Frauen mit ADHS auch schon aufgefallen, dass insbesondere Probleme mit ordentlicher Haushaltsführung in den Vordergrund gestellt werden - und die Furcht, den Gatten damit übermäßig zu belasten.
Kann man drüber denken was man mag... die Frage ist nur, weswegen das für Männer mit ADHS irrelevant sein soll, bzw. dort idR. nicht thematisiert wird. Über Ravak: "ADHS bei Frauen – den Gefühlen ausgeliefert" habe ich mich aufgeregt. Mag sein, dass es stimmt, was dort geschrieben ist - aber da macht der Ton die Musik.
Die Chaosprinzessin habe ich gelesen - aber wieder vergessen. Wird nicht so dolle gewesen sein...
Für mich ist Krause Krause (ADHS im Erwachsenenalter: Symptome, Differentialdiagnose, Therapie von Johanna und Klaus-Henning Krause) DAS Standardwerk - da gibts auch ein Kapitel über Frauen. Das reicht aus.
Ich liiiebe Fallbeispiele ...
Benutzeravatar
julai
Beiträge: 23
Registriert: So 10. Nov 2019, 20:41
Kontaktdaten:

Re: Buchtipp zu ADHS bei Frauen "Die Chaosprinzessin" von Sari Solden

Beitrag von julai » Di 3. Dez 2019, 08:15

Ich hab beides vor sehr langer Zeit gelesen...
Klar, die "Chaosprinzessin" ist schon recht alt und vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß - aber ich habe mich darin enorm gut wiedergefunden und war sehr erleichtert, als ich es gelesen habe. Zwar hab ich meine Diagnose mit 7 bekommen, aber so ganz habe ich mich mit ADS nicht auseinandergesetzt und hatte die üblichen Selbstwertprobleme von wegen "ich bin dumm, faul und verrückt, oder was?!". Dagegen hilft das Buch ganz gut :)
Ich habe es einer Mit-ADSlerin geliehen und seitdem ist es verschollen... wie das so ist...

In "Zwanghaft zerstreut" hab ich nur ein wenig geblättert, das waren mir zu viele Fallbeispiele (ich finde Fallbeispiele eher langweilig) und irgendwie hat mir der Stil nicht gefallen.
Ich schreibe einen Blog zu Nachhaltigkeit, Neurodiversität und Nonsens!
Benutzeravatar
Nono
Beiträge: 119
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:59

Re: Buchtipp zu ADHS bei Frauen "Die Chaosprinzessin" von Sari Solden

Beitrag von Nono » So 1. Dez 2019, 20:51

Eine Rezension dazu schreibt, dass ihr "Zwanghaft zerstreut" von Hallowell besser gefällt, weil im Buch Chaosprinzessin angeblich vorrangig die Probleme von Heimchen am Herd dargestellt würden...

... ich kenne beide Bücher noch nicht, soll eher einfach nur der Vorschlag für das Buch von Halowell sein... oder wurde das hier anderswo schon erwähnt...?
Overthesky
Beiträge: 78
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Buchtipp zu ADHS bei Frauen "Die Chaosprinzessin" von Sari Solden

Beitrag von Overthesky » So 1. Dez 2019, 18:25

das Buch gilt als das Standardwerk zu ADHS bei Frauen https://www.amazon.de/Die-Chaosprinzess ... 3933067022
Antworten